Komplementärmedizin, ganzheitlich und individuell.

Pfadangabe

Home  >  Firma  >  News

Geistige Balance in der kalten Jahreszeit

12.11.2018

In den kalten, grauen Wintermonaten, fällt es uns schwerer das Leben leicht zu nehmen, haben häufiger schlechte Laune und klagen über Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Neben Vitamin D können Magnesium und Omega-3 einen Beitrag leisten, die Stimmung zu heben.

So wie die Natur in einen Winterschlaf fällt und sich ausruht, lastet diese Ruhe auch auf uns Menschen und kann uns verlangsamen oder sogar lähmen.
Auch unser Hormonhaushalt wird durch die veränderten Lichtverhältnisse durcheinandergebracht. Unser Körper produziert durch die kürzer werdenden Tage weniger von dem Glückshormon Serotonin, dafür mehr von dem Schlafhormon Melatonin. Da das Schlafhormon Melatonin müde und schlapp macht, bleiben Betroffene häufig in den eigenen vier Wänden.
Um wieder eine geistige Balance zu erreichen, sollten sie aber genau das Gegenteil tun: Möglichst viel Zeit im Freien verbringen! Hier erhalten sie die viel stärkere Dosis an Tageslicht und dies wiederum hilft den Serotonin-Spiegel zu erhöhen.

Allgemeine Massnahmen

  • Gehen Sie täglich an die frische Luft: Die Lichtintensität ist draussen viel höher und hilft den Hormonhaushalt zu regulieren.
  • Sorgen Sie für Bewegung: Ob ein Spaziergang im Wald, Gymnastik im Wohnzimmer oder Schlittschuhlaufen auf der nahe gelegenen Eisbahn – Aktivität wirkt stets anregend.
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung: Essen Sie in der kalten Jahreszeit z.B. ein warmes Frühstück wie Porridge um energievoll in den Tag zu starten
  • Pflegen sie Ihre Freundschaften: Mit Freunden etwas zu unternehmen tut der Seele gut.
  • Bringen Sie Farbe in Ihr Leben: Kleider in bunten und leuchtenden Farben bilden einen angenehmen Kontrast zum Grau am Himmel.


Für Fachpersonen ist im Fachbereich der Webpage von ebi-pharm die Themenkarte «Geistige Balance» zu finden.

Roman Schnarrenberger, Grafik

Jede unserer Vertretungen braucht einen passenden Auftritt. Dafür bin ich mitverantwortlich