Komplementärmedizin, ganzheitlich und individuell.

Pfadangabe

Home  >  Fortbildung  >  Seminare (Präsenzseminare)

Präsenzseminare ebi-pharm / ebi-vital

Die ebi-pharm ag bietet ihren Kunden ein umfassendes Kursprogramm an. Das Ziel besteht darin, Therapierichtung, übergreifendes Wissen und Produktekenntnisse zu vermitteln sowie konkrete Therapie-Empfehlungen vorzustellen und zu diskutieren. Praxisbezug steht im Vordergrund.

Fortbildung

Killer Nummer 1: Herzinfarkt / Schlaganfall – was leistet die Komplementärmedizin?

Jeder Zweite stirbt an kardio- oder zerebro-vaskulären Erkrankungen. Der körpereigenen Regulation wird oftmals keine Beachtung geschenkt: sie erfordert eigene Anstrengungen - beim Therapeuten als auch beim Patienten.

 

Themen

Jeder Zweite in unserer Gesellschaft stirbt an kardio- oder zerebro-vaskulären Erkrankungen. Unsere moderne Medizin hält ein ganzes Arsenal an diagnostischen und therapeutischen Massnahmen bereit. Brauchen wir da überhaupt noch eine komplementäre Therapie? Die genaue Betrachtung zeigt, dass die meisten konventionellen Massnahmen nur symptomatisch und nicht kausal sind. Es sind notwendige Reparaturen, die körpereigene Regulation wird aber meist nicht angesprochen.

Angesichts der offensichtlichen grossen Erfolge der konventionellen Medizin, werden Ernährung, Bewegung oder psychische Faktoren noch stiefmütterlicher betrachtet als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Dabei sind genau damit langfristig viel grössere Erfolge zu erwarten. Sie sind nebenwirkungsärmer und preiswerter, aber unbequemer, weil sie eigene Anstrengungen erfordern – sowohl beim Therapeuten als auch beim Patienten.

 

Referent

Herr Dr. med. Volker Schmiedel, Paramed, Baar

 

Ort

Hotel Ambassador, Seftigenstrasse 99, 3007 Bern

 

Dauer

09.30 – ca. 17.00 Uhr

 

Kosten

CHF 140.– (inkl. MWST ) werden am Kursort erhoben

 

FPH -Nr. 1-1015863-84-2017-P50.0

4-Sternpunkte

zurück zur Übersicht

Die ebi-pharm-Ausbildungen sind geprüft und empfohlen durch den Schweizerischen Drogistenverband (SDV). Drogistinnen/ Drogisten erhalten beim Besuch der ebi-pharm-Ausbildungen entsprechende Stern-Punkte.

Der Schweizerische Apothekerverband hat mit der eidgenössisch anerkannten Weiterbildung in Offizinpharmazie eine strukturierte, qualitativ hochstehende und zukunftsweisende Weiterbildung im Bereich der Pharmazie geschaffen.

Fast alle Seminare der ebi-pharm sind FPH anerkannt. Um einen reibungslosen Ablauf der Vergabe von FPH-Punkten zu gewährleisten, bitten wir alle ApothekerInnen ihre FPH-Nummer im Anmeldeformular einzutragen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.