Komplementärmedizin, ganzheitlich und individuell.

Unsere Haut ist belebt

10.02.2020

Nicht nur unser Darm ist von unzähligen Bakterien besiedelt – auch auf unserer Haut tummelt sich so manches, das man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Erfahren Sie, weshalb diese kleinen Helferchen so wichtig sind für uns…

Dass unser Darm voller Mikroorganismen ist und diese essentiell für unsere Gesundheit sind, ist schon länger bekannt. Doch nicht nur unser Darm, sondern auch unsere Haut ist mit Keimen besiedelt. Und auch hier beginnen wir erst langsam zu verstehen, welche positiven Beiträge diese Keime für unsere Gesundheit leisten.


Es gibt verschiede Keimgesellschaften. So ist die Gesellschaft in der Nähe von Schweissdrüsen beispielsweise anders zusammengesetzt als auf trockenen Hautarealen. Auch die Hautflora ist, wie die Darmflora, bei jedem Menschen anders zusammengesetzt. Sie ist so einzigartig wie der Fingerabdruck.
Dabei besteht die Hautflora nicht nur aus Bakterien, wie beispielsweise den Corynebakterien oder den Propionibakterien. Wir alle werden zum Beispiel auch von Milben besiedelt. Genau genommen von Haarbalgmilben. Diese sind nur ca. 250μm gross und leben vor allem auf der Kopfhaut und der Stirn. Diese kleinen Helferlein fressen Fett und Bakterien, aber auch Cremereste und Schminke.


Wichtig ist, diese Keimgesellschaft intakt zu halten und nicht zu stark zu belasten oder zu stören. Deshalb ist eine Grundhygiene zu empfehlen, von einer Überhygiene jedoch abzuraten. Es gibt viele äussere Einflüsse, die unsere schützende und hilfreiche Hautflora zerstören können – zu häufiges Waschen, Schrubben, oder auch starke Reinigungssubstanzen oder aggressive Abschminkmittel zum Beispiel.


Achten Sie auf eine gute Hautpflege und eine vernünftige Hygiene, ihre Hautflora wird es Ihnen danken.

Andrea Rytz, Medizin

An der Hotline schätze ich den direkten Kontakt zu unseren Kunden und gebe gerne Auskunft auf die vielfältigen Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung