Komplementärmedizin, ganzheitlich und individuell.

Wunden einfach behandeln? – Geht WUNDErbar!

04.10.2020

Wunden brauchen oft keine komplizierte Behandlung und teure Wundauflagen. Es reichen Wasser, ein antimikrobieller Spray und Vlieskompressen für die meisten Wunden, die im Alltag auftreten. Für die geplante Herbstwanderung reichen also WUNDE und die WUNDERTÜTE!

Schürf- und Schnittwunden können mit Wasser oder Kochsalzlösung (NaCl) gereinigt werden. Gerade wenn sich Dreck und Fremdstoffe befinden, zum Beispiel in einer Schürfwunde nach einem Sturz, ist das wichtig. Aber auch unsichtbare Keime durch einen Schnitt mit einem unreinen Messer sollten aus einer Schnittwunde zuerst etwas ausgewaschen werden.

Anschliessend empfehlen wir eine einmalige Desinfektion der Wunde mit einem Desinfektionsspray. Um den Heilungsprozess zu unterstützen, wird die Wunde anschliessend idealerweise mit dem pflanzlichen Wundspray WUNDE behandelt. Der Spray enthält ein ausgewogenes Verhältnis von Neemöl, Johanniskrautöl und Olivenöl. Die enthaltenen Fettsäuren wirken antimikrobiell, halten die Wunde feucht und fördern so die Wundheilung. Zuletzt wird die Wunde abgedeckt, zum Beispiel mit einer Vlieskompresse, die mit Fixiervlies oder einer selbsthaftenden Fixierbinde fixiert wird. Die Behandlung der Wunde bis zu ihrer Abheilung wird mit WUNDE alle 24 Stunden wiederholt.

Nützliches Verbandsmaterial enthält die WUNDERTÜTE. Der Wundspray WUNDE und die WUNDERTÜTE erhalten Sie in Ihrer Apotheke und Drogerie.

Alle wichtigen Informationen zur Behandlung verschiedener Wundarten und WUNDE entnehmen Sie dem Leporello Wundbehandlung hier.

WUNDE ist ein Medizinprodukt. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Andrea Rytz, Medizin

An der Hotline schätze ich den direkten Kontakt zu unseren Kunden und gebe gerne Auskunft auf die vielfältigen Fragen zu unseren Produkten und deren Anwendung