Deutsch Französisch
Wissen ebi-aktuell Aromalife wird Teil der ebi-pharm-Familie

Aromalife wird Teil der ebi-pharm-Familie

Stefan Binz und Jürg Horlacher im Gespräch

Beide sind sie von den Synergien überzeugt: Jürg Horlacher, Gründer und Kopf von Aromalife und Stefan Binz, Geschäftsführer von ebi-pharm, skizzieren im Gespräch den Hintergrund und die nähere Zukunft ihrer Zusammenarbeit. Stark spürbar sind Freude und Neugier an ihrem Projekt.

Stefan Binz und Jürg Horlacher am Moossee

ebi-pharm und Aromalife haben sich für eine gemeinsame Zukunft entschieden. Wie kam es dazu? Blickt ihr auf eine lange Planungsphase zurück?

Stefan Binz: Alles startete bei einem Mittagessen mit Gesprächen über Gott und die Welt, aber auch über Herausforderungen im gemeinsamen Markt. Da verspürten wir nicht nur die gleiche Begeisterung an der Materie, es zeigten sich deutlich viele Parallelen. Wir begannen zu diskutieren, wie es wäre, wenn wir die nächste Etappe gemeinsam in Angriff nehmen würden. Und dann ging es plötzlich schnell.

Jürg Horlacher: Es war spannend, wie ähnlich wir Dinge betrachteten und wie oft wir vom selben sprachen. Bei Aromalife stand aber eigentlich ein interner Ausbau bevor. Und doch hast du dich dazu bewogen.

Was war der Auslöser?

Jürg Horlacher: Ich habe schon länger Überlegungen für eine Nachfolgeplanung gemacht. Dabei war ebi-pharm eine Wunsch-Option. Als sich das Gespräch dann in diese Richtung entwickelte, bemerkte ich rasch, dass es sich gut anfühlt und das Momentum stimmt – auch wenn etwas früher als ursprünglich geplant.

Stefan Binz: Für uns war insbesondere die Aromatherapie immer von grösstem Interesse. Wir hatten stets das Ziel, im Bereich der Komplementärmedizin ein umfassendes Sortiment zu bieten. Ätherische Öle fehlten uns und wir sehen da grosses Potential! Unsere ganzheitlichen Therapie-Konzepte werden damit vervollständigt.

Jürg Horlacher: Da passt unser «emotionales» Sortiment gut hinein. Mit unseren Duftlinien bieten wir ein breites Produkte-Spektrum. Die Arve-Linie ist zum Beispiel seit Jahren äusserst beliebt und ein Long-Seller. Daneben führen wir qualitativ hochstehende Marken, die das Sortiment abrunden wie Sonnentor, Dresdner Essenz oder Manuka-Honig.

Wenn zwei Unternehmen zusammenkommen, besteht immer auch ein Risiko, dass zwei unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen. Wie habt ihr das erlebt?

Jürg Horlacher: Wir passen wirklich bestens zusammen. Wir sprechen die gleiche Sprache und leben die gleichen Werte. In beiden Firmen stehen der Mensch und die Natur im Fokus. Beiden Firmen sind soziale Projekte und nachhaltiges Wirtschaften wichtig.

Stefan Binz: Es ist zum Beispiel kein Zufall, dass beide eng mit der GEWA zusammenarbeiten – Aromalife im Bereich der Produktion, ebi-pharm primär im logistischen Bereich. Einerseits können wir uns mit GEWA auf einen verlässlichen Partner stützen, andererseits bieten wir Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine sinnbringende Beschäftigung und nach Möglichkeit die Chance, wieder einen Platz in der Arbeitswelt zu finden. Das ist wirklich wertvoll auf allen Ebenen!

Was habt Ihr euch vorgenommen? Was dürfen die Kund/innen erwarten?

Stefan Binz: Grundsätzlich ist mein oberstes Ziel, dass die Kundinnen und Kunden primär nichts davon merken. Ich sage das ganz bewusst so, denn die Kundschaft schätzt Aromalife und die Produkte, so wie sie sind. Wenn wir das so weiterführen können, dann haben wir vieles richtig gemacht.

Jürg Horlacher: Die Kund/innen können natürlich auch von dieser Partnerschaft profitieren. Es werden sich viele Synergien ergeben. Stefan und sein Team zeigen, dass ihnen die Qualität der Produkte und der Dienstleistungen wie auch die Begeisterung für das Sortiment so wichtig ist wie für uns.

Stefan Binz: Für mich sehr wichtig ist, dass Jürg als Kopf von Aromalife mit im Boot bleibt und weiterhin der Treiber hinter den Produkt-Innovationen und -Entwicklungen ist.

Beide Firmen haben sich besonders in den letzten Jahren überdurchschnittlich entwickelt. Eine geballte Ladung an Energie kommt hier zusammen. Seid ihr noch zu bremsen?

Stefan Binz: Das wird sich zeigen… Ich kann sagen, dass ich mich ausserordentlich auf diese Zusammenarbeit freue – insbesondere aufs Miteinander mit Jürg. Uns stehen viele spannende Gespräche und Projekte bevor.

Jürg Horlacher: Nein, auf die Bremse stehen wir sicher nicht… Das zeigten schon die letzten Wochen und Monate. Ich bin motiviert und freue mich auch sehr auf den Support von Marketing, HR und Sales von ebi-pharm. Ich selber und mein Team haben noch viele Ideen und ich bin sicher, dass wir einiges umsetzen können. Doch vorerst ist das Wichtigste, dass wir alles gut vorbereiten und ins Vertriebssystem der ebi-pharm integrieren können.

Wie ist der Integrationsplan vorgesehen? Soll alles in einem Schritt integriert werden?

Stefan Binz: Das wird zweistufig erfolgen. Wir freuen uns, wenn wir so bald als möglich Sales und Marketing zusammenführen können. Die Kund/innen sollen einen Ansprechpartner für alle Anliegen haben–egal ob es ebi-pharm oder Aromalife betrifft.

Jürg Horlacher: Insbesondere in der Logistik sehe ich die grösste Herausforderung. Hier braucht alles etwas mehr Zeit. Wir rechnen damit, dass ein Zusammenführen erst in einem zweiten Schritt – voraussichtlich per Ende 2022 realistisch ist. Wir arbeiten intensiv an möglichen Modellen.

Und was wünscht ihr euch gegenseitig für die nächste gemeinsame Phase?

Stefan Binz: Ich wünsche dir, dass du dich mit deinem Team wohl fühlst in unserer ebi-Familie und dass ihr mit derselben Freude und Motivation am Ball bleibt! Weiter erhoffe ich mir, dass wir dich vom Tagesgeschäft entlasten können und du möglichst viel Zeit für weitere Innovation und Kreativität findest.

Jürg Horlacher: Ich wünsche euch viel Freude und auch Neugier für das spannende Reich der Düfte. Meinem Team wünsche ich, dass es mit der gleichen Begeisterung wie bis anhin in unserer «Duftfabrik» arbeiten kann.



Die Änderungen konkret 

Aromalife
Im Rahmen der Nachfolgeplanung von Jürg Horlacher konnte ebi-pharm die Aktien der Gesellschaft rückwirkend per Januar 2022 übernehmen. Aromalife wird als eigenständige Tochtergesellschaft der ebi-pharm ag weitergeführt. Jürg Horlacher bleibt Geschäftsführer. Währendem sich Aromalife in Zukunft in erster Linie um die Produktinnovation und Produktionsplanung kümmert, sollen Marktbearbeitung und Logistik in zwei Schritten in die ebi-pharm integriert werden.

Ihre Ansprechpartnerin für Beratungen
Bis Mitte Juni steht Ihnen wie bisher Frau Petra Kneisel bei sämtlichen Anfragen zur Verfügung:

Telefon +41 79 728 48 44
Mail: pkneisel@aromalife.ch

Per Mitte Juni werden alle Kund/innen über künftige Ansprechpartner bei ebi-pharm informiert.
Wir verfolgen das klare Ziel, sämtliche Mitarbeitenden weiter zu beschäftigen – sei es wie bisher bei Aromalife oder sei es neu bei ebi-pharm.

Bestellwesen und Konditionen
Bis auf weiteres gelten die bisherigen Bezugsquellen und auch Konditionenvereinbarungen von Aromalife.Wir planen eine Integration in die ebi-pharm voraussichtlich per Ende 2022. Sobald Entscheide gefällt sind und Umstellungen anstehen, werden wir Sie informieren.

Geplante Marketingaktivitäten
Sämtliche geplanten Aktivitäten, welche mit Aromalife fürs 2022 vereinbart wurden, werden wie vorgesehen durchgeführt. Neue Ideen und Anfragen dürfen Sie gerne direkt an ebi-pharm (info@ebipharm.ch) richten.

Wichtig
Sie dürfen sich weiterhin auf höchste Qualitäts- und Serviceansprüche verlassen! Melden Sie sich bei Fragen jederzeit bei Aromalife oder ebi-pharm. Jede Türe steht Ihnen offen und wir stellen intern sicher, dass die Anfragen an den richtigen Ort gelangen.

Artikel als PDF


Autor/in:
Simone Walther Büel
Tags zum Bericht:
Aromalife Unternehmenskommunikation

Ähnliche Beiträge

Wärmende Lebensmittel

Wenn wir uns draussen mit dicker Jacke, Halstuch und Handschuhen einhüllen und drinnen unsere Finger beim Sitzen am Schreibtisch kalt werden, dann sehnen wir uns nach Essen, das wärmt.

Öffnungszeiten Festtage 2022/2023

Unsere Büros bleiben vom 24.12.2022 bis und mit 26.12.2022 und vom 31.12.2022 bis und mit 02.01.2023 geschlossen.

Letzter Bestellschluss für Zustellung am 23.12.2022 ist am 22.12.2022 und für den 30.12.2022 am 29.12.2022 jeweils um 14:00 Uhr.

21 Jahre im ebi-Aussendienst

Am 30. September 2022 war offiziell der letzte Arbeitstag von Claudia Schneider – genau 21 Jahre war sie für die ebi-pharm als Aussendienst Mitarbeiterin unterwegs.

Porträt eines Wildpflanzensammlers

Raphael Stucki hat einen ganz besonderen Beruf: Er ist einer der wenigen professionellen Wildpflanzensammler in der Schweiz. Seit 2009 ist er in dieser Funktion für die Firma Ceres in Kesswil tätig.