Deutsch Französisch
Wissen ebi-aktuell Lippenherpes in der Sommerzeit

Lippenherpes in der Sommerzeit

Der Sommer ist erwacht – endlich wieder warme Temperaturen, Glacé, Lippenherpes! Moment, warum das denn? Erfahren Sie in diesem Artikel, weshalb Lippenherpes im Sommer vermehrt vorkommt, und wie Sie vorbeugen können.

Der Winter macht unserem Immunsystem zu schaffen. Überall lauern Viren und Bakterien, die Kälte hilft nicht weiter und auch die Sonne macht sich rar, all diese Faktoren machen die kalte Jahreszeit für unseren Körper zu einer Herausforderung. Wenn wir noch mit einer Erkältung oder Grippe zu kämpfen hatten, muss sich unser Körper erst wieder zurechtfinden und zu Kräften kommen.

Nach dem langen Winter kann es also vorkommen, dass der Körper geschwächt ist. Daher bietet der Frühling und der Sommer die perfekten Bedingungen für Herpes Simplex, dem Virus, welches Lippenherpes verursacht.

Einmal im Körper, bleibt Herpes Simplex ein Leben lang im Körper eines Menschen. Meistens ist es inaktiv und schlummert vor sich hin. In dieser inaktiven Zeit bemerken wir das Virus gar nicht, es verursacht keine Beschwerden. Es gibt allerdings Faktoren, welche das Virus wecken können. Zu diesen sogenannten Triggern gehören zum Beispiel:

  • Stress
  • Geschwächte Immunabwehr
  • Trockene, belastete Haut
  • UV-Strahlung
  • Hormonschwankungen
  • Nikotingenuss
  • L-Arginin-haltige Lebensmittel wie z.B. Schokolade und Nüsse

Warum wir im Sommer anfälliger für Herpes sind

Bis heute ist nicht bis ins letzte Detail geklärt, wie eine Herpesinfektion genau ausgelöst wird. UV-Strahlung kann eine grosse Rolle dabei spielen. Sie stimuliert die Viren, sodass sich diese leichter ausbreiten und eine erneute Herpesinfektion auslösen können.

Weiter kann die Sonne unser Immunsystem schwächen, wodurch die Ausbreitung des Virus ebenfalls erleichtert wer-den kann. Neben der Sonneneinstrahlung kommen im Sommer auch noch andere Risikofaktoren zusammen:

Sonnenbrand
Je trockener und strapazierter die Haut, desto besser kann Lippenherpes ausbrechen. Trockene Lippen bieten den idealen Nährboden für eine Infektion. Zusätzlich schwächt Sonnenbrand das Immunsystem allgemein, deshalb tritt Lippenherpes häufig mit Sonnendbrand zusammen auf.

Stress
Urlaub dient zwar der Erholung, doch die Vorbereitung kann schon mal sehr stressig sein. Auch die Kinderbetreuung während der schulfreien Zeit kann zeitweise stressig sein.

Wechsel zwischen warmer und kalter Luft
Im Sommer wechseln sich kühl klimatisierte Räume und die Hitze im Freien ab. Dies kann die sensible Haut um und auf den Lippen beanspruchen und strapazieren, was ein Ausbruch wieder begünstigt.


So machen Sie es Lippenherpes schwer

Um Lippenherpes vorzubeugen, können folgende Tipps helfen:

Ausgewogene und vollwertige Ernährung
Ein Immunsystem, welches im Gleichgewicht ist, schützt am besten vor Lippenherpes. Achten Sie deshalb auf die Ernährung und verzichten Sie auf Nahrungsmittel, welche L-Arginin enthalten, wie beispielsweise Schoko-lade und Nüsse.

Klare Auszeiten
Gönnen Sie sich Ruhe und stressen Sie sich nicht.

Sonnenschutz
Häufig wird die Haut vor UV-Strahlen geschützt, doch dabei sollten die Lippen nicht vergessen gehen. Gerade in dieser Partie ist die Haut besonders dünn und empfindlich. Benützen Sie am besten eine geeignete Lippen-pflege mit integriertem UVA- und UVB-Schutz.


Podcast zum Thema


Autor/in:
Victoria Dauner
Tags zum Bericht:
Lippenherpes Produkt-News

Ähnliche Beiträge

Produkte für Kinder

Der Alltag mit Kindern kann manchmal ganz schön herausfordernd sein, sei es, dass man zu wenig Schlaf bekommt, weil das Kleinste am Zahnen ist oder mit den schon etwas Grösseren immer wieder darüber diskutieren muss ...

Bitte nicht stechen

Wir alle freuen uns, wenn die Tage wieder länger und wärmer werden und man mehr Zeit im Freien verbringen kann – wenn da nur diese lästigen Stechmücken nicht wären!

Aromalife Körperöle

Die Haut ist nicht nur das grösste, sondern auch eines der wichtigsten Organe des menschlichen Körpers. Sie schützt unser Inneres, dient der Abgrenzung gegen aussen und schützt vor Umwelteinflüssen. Die Aufgaben der Haut sind sehr komplex – gönnen Sie ihr die beste Pflege.